Zum Vergrößern Fotos anklicken

Pfeifenclub in Faschingslaune

1968

14.02.1968

Am Faschingsdienstag trat der Club mit einem Wagen auf, da sämtliche Vereine sowie Lehrer Kaiser und die Gemeinde beschlossen hatten einen Faschingszug abzuhalten. Auf unserem Narrenschiff hatten wir eine überdimensionale Pfeife aufgebaut, in deren Kopf (alter Eimer) wir ein qualmendes Feuer unterhielten. Wir mimten den Gemeinderat, wobei wir an einem Tisch saßen und die bekannten Nicker nachamten. Außerdem gab es Bonbons für die Kinder. Der Umzug endete beim Öberwirt, wo die Ebinger Blaskapelle noch munter aufspielte.

 

1973

17.02.1973

Heute nahmen wir am Faschingsrummel des Pfeifenclubs Michelau teil. Erst morgens um 2 Uhr verabschiedeten wir uns von dem lustigen Treiben.

 

1974

18.02.1974

Drei Mitglieder stellten sich für die Besatzung der Faschingswagen zur Verfügung, die mit dem Ortskulturring gebaut wurden. Auch am Faschingszug in Zapfendorf waren sie dabei.

1976

03.03.1976

Mitglieder des Pfeifenclubs beteiligten sich beim Aufbau der Faschingswagen, sowie bei den Umzügen in Zapfendorf und Ebing.

1983

15.02.1983

Der Verein beteiligte sich am Faschingszug des Ortskulturrings und stellte zusammen mit dem Hundezuchtverein einen Wagen, der gemeinsam mit den restlichen Wägen schon am Faschingszug in Zapfendorf teilnahm.

1988

16.02.1988

Teilnahme am Faschingzug in Zapfendorf und Ebing mit einem Motivwagen. Thema: "Wir sind die Größten . . . (Pfeifen).

Der Bau des Wagens dauerte viele Bierkästenlang.

1989

07.02.1989

Mit einem Motivwagen nahm der Pfeifenclub an den Faschingszügen in Zapfendorf und Ebing teil. Wochenlang arbeiteten fleißige Helfer an dem Gefährt, das das fehlende Buswartehäuschen in Ebing aufs Korn nahm.

1992

März 1992

Faschingswagen mit dem Thema: 

Die Mauer (politisch) zwischen Rattelsdorf und Ebing.

1993

05.02.1993

Der Bau des Faschingswagens verlief sehr schleppend. Keiner hatte rechte Lust. Teilweise waren nur zwei oder drei Personen da. Man war sich eigentlich einig, dass dies der letzte Faschingswagen des Pfeifenclub sein sollte. Auch vom Ortskulturring waren die Zuwendungen nicht erfüllt.

Man nahm an den Zügen in Zapfendorf und Ebing teil. Für die kommenden Jahre sahen die beteiligten Mitglieder jedoch schwarz!!

1995

28.02.1995

Der damalige Finanzminister Waigel drehte fest an der Steuerschraube.

Der Pfeifenclub meinte, dass wir alle so als Penner enden werden.

2000

14.02.2000

Vorstandssitzung:

Einziger Punkt heute war der Bau des Faschingswagens. Thema: Tabak- und Weinanbau in Ebing, den es früher gegeben haben soll.

Vom Wagen aus wird Wein ausgeschenkt. Auf dem Wagen entsteht eine Weinlaube, in der die historisch verkleideten Narren eine historische Pfeife rauchen.

Wird schon klappen!!!

2004

24.02.2004

Mit einer Fußgruppe nahm der Pfeifenclub wieder am Ebinger Faschingszug teil.

Die Gesundheitsreform, mit der man sich gar nicht anfreunden kann, wurde aufs Korn genommen.

Motto: "Alles frei, sie müssten nur im Pfeifenclub sei".

2005

08.02.2005

Mit einem Leiterwagen und einer kleinen Fußtruppe beteiligte sich der Pfeifenclub wieder am bunten Faschingstreiben in Ebing.

Motto: "Der Pfeifenclub sammelt Altpapier und renoviert den Spielplatz hier". 

2006

28.02.2006

Mit einer kleinen Fußtruppe beteiligte sich der Pfeifenclub am bunten Treiben in Ebing. Thema: "In Deutschland jetzt eine Frau regiert, beim Pfeifenclub wird's mit zwei probiert".

Die BRD regiert die Merkel. Beim Pfeifenclub sind die erste Vorsitzende und die Stellvertreterin Frauen!! 

 

2007

2008

2009

2010

2011

2012

Samstag, 18.2. Faschingszug in Rattelsdorf

Sonntag, 19.2. Faschingszug in Zapfendorf

Dienstag, 21.2. Faschingszug in Ebing

2013

09.02.2013 bis 12.02.2013

2014

Umzug in Rattelsdorf 01.03.2014

 siehe unter:

www.nachrichtenamort.de

Umzug in Zapfendorf 02.03.2014

Umzug in Ebing 04.03.2014

2015

Umzüge in Rattelsdorf, Zapfendorf und Ebing


http://nachrichtenamort.de/rattelsdorf/faschingsumzug-rattelsdorf-2015/


2017

2018

Der Pfeifenclub hat in "bunter Brühe gefischt" und sich wieder einmal mit großer Politik beschäftigt. Bei den Umzügen in Rattelsdorf, Zapfendorf und Ebing wurde der Motivwagen mit viel Beifall begleitet.